LSN-Team Cup 2016 - die lustige Busfahrt nach Aurich
Daniel Koke
27.12.2016

Die diesjährige Durchführung des LSN-Team-Bezirks-Cup führte uns am Samstag vor dem vierten Advent ins wunderschöne Ostfriesenland, genauer gesagt nach Aurich. Jedes Jahr ist ein anderer Bezirk mit der Ausrichtung des Bezirksvergleichswettkampfs an der Reihe und dieses Jahr war es der Bezirksschwimmverband Weser-Ems.

Video vom Einmarsch der Mannschaft...

video src="VideoEinmarsch.mp4" autoplay controls

So hieß es für die Aktiven der südlichen Vereine bereits um 6:15 Uhr Abfahrt in Göttingen. Auf dem Weg gen Norden wurden die anderen Aktiven eingesammelt, sodass wir ab der Raststätte Hildesheimer Börde komplett waren. Ganz erfreut war das Betreuerteam von Darja Elster, Daniel Koke und Dennis Bauch, dass es keinen krankheitsbedingten Ausfall gab. Um 11:30 Uhr nach einigen unzähligen Nachfragen „Wann sind wir denn da?“, kamen wir in Aurich am Hallenbad „De Baalje“ an. Dort durften wir bereits vor dem Einlass in die Schwimmhalle, um unser Mittagessen (Spaghetti mit Bolognesesoße) einnehmen zu können. Wir staunten nicht schlecht, dass die Schwimmhalle nicht nur über sechs Bahnen, sondern auch über die neuen Schrittstartblöcke verfügt.

Weitere Fotos findet Ihr hier !

Nach dem obligatorischen Einmarsch und besonders die Schlachtrufe, v.a. unser „Wer ist das Team?“ „WIR!“, verklungen waren, ging es endlich los. Wir kämpften und gaben unser Bestes, aber am Ende mussten wir dem Bezirk Weser-Ems als Sieger (221 Pkt.) und den Bezirk Hannover (205 Pkt.) an uns vorbeiziehen lassen. Wir erreichten mit 148 Punkten den dritten Platz und der Bezirk Lüneburg (102 Pkt.) belegte den vierten Platz. Dennoch konnten wir ein paar Mal die volle Punktzahl ergattern. In die Siegerliste trugen sich die 4x50m Freistilstaffel (Moritz Susmann, Valentin Hauptmann, Norwin-Onnen Mörer, Benjamin Herfert), Valentin Hauptmann und Martin Wrede (50m Brust), Benjamin Herfert (50m und 100m Schmetterling), Søren Graul (50m und 100m Freistil), Norwin-Onnen Mörer (50m Rücken), sowie Maya Lutz (100m Brust) ein.

Gegen 18:15 Uhr begann nach der Siegerehrung, wo wir unseren Pokal und zahlreiche Geschenke entgegen genommen hatten, unsere Heimreise. Es wurde eine anstrengende, lange, aber lustige Heimfahrt und nach einem sehr, sehr langen Tag kamen die letzten gegen 23:15 Uhr wieder in Göttingen an.

Das Aufgebot:

Jahrgang 2007: Alina Kunth, Jeslyn Janie Petzoldt, Luis Wernstedt (SSG Braunschweig), Laura Herwig (SV Münden/Reinhardshagen), Leni Kosak (TV Jahn Wolfsburg), Anna Schönfeldt, Leon Christopher Taube (ASC Göttingen), Søren Graul (SC Helllas Salzgitter), Niklas Mattis Gries (Wasserfreunde Northeim), Anton Streich (TWG Göttingen)

Jahrgang 2006: Alissa Leitloff, Barnabas Farkas, Benjamin Herfert (TV Jahn Wolfsburg), Nina Schulze Sutthoff, Mette Marie Fauck (SSG Braunschweig), Macy Krummacker, Anna Sophie Obiajunwa, Norwin-Onnen Mörer, Moritz Susmann (ASC Göttingen), Johanna Grosse (TWG Göttingen), Valentin Hauptmann (MTV Gifhorn)

Jahrgang 2005: Maya Lutz, Alina Lutz, Luisa Mahler, Anton Peppel (BSV Ölper 2000), Mara Madeleine Hartung (MTV Goslar), Evelyn Kunth, Martin Wrede, Oskar Rudek (SSG Braunschweig), Nico Siever (ASC Göttingen), Michel Metzlaff (TWG Göttingen), Malte Marpert (TV Jahn Wolfsburg)

Daniel Koke