Gemeinde Evessen
Informationen aus dem Zeitraum 2004-2007
DMS 2020 - Bezirksligadurchgang im Bezirk Braunschweig
Matthias Schneider
13.02.2020

TuS Clausthal-Zellerfeld entscheidet beide Wertungen

Zur DMS Bezirksliga im Schwimmbezirk Braunschweig trafen sich am zweiten Februarsonntag 17 Mannschaften (9 weiblich, 8 männlich) im Schwimmbad der Göttinger „Eiswiese“. Die als gemeldete zehnte weiblich Mannschaft vom Peiner SV trat leider nicht zum Wettkampf an. Erfreulicherweise gab es aber drei Neuanmeldungen zur Bezirksliga: Der VfL Wolfsburg und die SSG Wolfenbüttel schickten je ein weibliches, der MTV Goslar ein männliches Team ins Rennen.

Traditionell war die Halle wieder mit diversen Vereinsfahnen geschmückt, die SchwimmerInnen trugen wieder zum Teil extra für diese Veranstaltung angefertigte T-Shirts, welche schon einen gewissen Kultstatus aufweisen. Dicht gesäumt standen die Mannschaften am Beckenrand, feuerten ihre Aktiven im Wasser an und boten so einen stimmungsvollen Rahmen für den Mannschaftswettkampf.

Sowohl das weibliche als auch das männliche Team vom TuS Clausthal-Zellerfeld konnte sich den Sieg der Bezirksliga sichern. Dabei gelang beiden Teams fast eine Punktlandung, nur 5 Punkte trennte die beiden Clausthaler Teams am Ende des Wettkampfs voneinander.

Es galt die persönliche Bestleistung in die Gesamtwertung der Mannschaft einzubringen! Die Tageshöchstpunktzahl von 617 Punkten erzielte der für den TuS Clausthal-Zellerfeld antretende Schwimmer Nick Näther (JG 2000) auf der 100m Bruststrecke (1:05,32 min.). Er erreichte bei seinen fünf Starts mit 2768 Punkten auch die Tageshöchstpunktzahl. Gleich drei weitere Aktive „kratzten“ an der Marke von 550 Punkten. Jan-Luca Reschke (TWG Göttingen/2003) erhielt für 24,73 sec. auf der 50m Freistilsprintstrecke 549 Punkte; Jacob Mayer (ASC Göttingen/2004) für die Zeit von 4:20,38 über 400m Freistil 541 Punkte und Tim Rebentisch (TuS Clausthal-Zellerfeld/2000) 539 Punkte für 1:01,74 Minuten auf der 100m Lagendistanz.

Bei den Frauen war die Juniorin Eileen Schulze aus der Zweitvertretung des TV Jahn Wolfsburg die eifrigste Punktesammlerin. Eileen erreichte bei ihren fünf Starts mit 2814 die höchste Gesamtpunktzahl. 585 Punkte steuerte sie mit der Zeit von 1:14,56 min. des 100m Brustrennens dem Mannschaftsergebnis bei. Die zweit- und dritthöchste Einzelpunktzahl erzielte sie zudem mit 577 über 200m Lagen und 571 Punkten über 200m Brust. Salome Ropeter (TuS Clausthal-Zellerfeld/2006) erzielte bei jedem ihrer Starts auf den drei Freistilstrecken mehr als 500 Punkte. Zum Mannschaftssieg steuerte sie 2421 Punkte bei. Ihre Bestleistung zeigte sie mit 1:02,63 min. über 100m Freistil und erhielt dafür 516 Punkte.

Nachdem die einzelnen erzielten Punkte zusammengezählt waren stand das folgende Ergebnis der DMS-Bezirksliga Braunschweig fest:

DMS-Wertung 2020 Frauen

1. TuS Clausthal Zellerfeld 14292
2. TV Jahn Wolfsburg II 13513
3. Wasserfreunde Northeim 10723
4. ASC Göttingen I 10615
5. TWG 1861 Göttingen II 10532
6. ASC Göttingen II 6803
7. SSG Wolfenbüttel 6765
8. SC Delphin Salzgitter 6257
9. VfL Wolfsburg 3918

DMS-Wertung 2020 Männer

1. TuS Clausthal Zellerfeld 14297
2. TWG 1861 Göttingen II 13638
3. ASC Göttingen I 12696
4. TV Jahn Wolfsburg II 11067
5. Wasserfreunde Northeim 9898
6. MTV Goslar 9438
7. TWG 1861 Göttingen III 8447
8. ASC Göttingen II 7895

Für die Erstplatzierte männliche Mannschaft TuS Clausthal-Zellerfeld reichte es im Vergleich aller niedersächsischen Bezirksligen zum dritten Platz und wird damit in die Landesliga aufsteigen. Die weibliche Mannschaft erreichte als bestes Team des BSBS Platz sechs.

Letztlich gilt es wieder Dank zu sagen, an die vielen Wettkampfrichter des Bezirks und den ausrichtenden ASC Göttingen. Ohne Euch wären solch schöne Veranstaltungen nicht möglich.

Auf ein Neues im Jahr 2021, wenn es heißt: „Endlich wieder DMS“!

Matthias Schneider