Informationen Schwimmen

Ankündigungen/Informationen
Daniel Koke, 30.07.2021

LSN Team-Cup 2021 - keine BSBS-Auswahl 2021

Wir haben uns im Fachausschuss Schwimmen entschieden, nicht am diesjährigen LSN Team Cup in Quakenbrück teilzunehmen. Niemand kann zu diesem Zeitpunkt vorhersagen, wie sich die Lage verändern wird. Jedoch steigt die Zahl der Neuinfizierten momentan täglich und die momentane Delta-Variante ist deutlich ansteckender.

Die Auswahlmannschaft wird aus verschiedenen Vereinen bestehen und wird in einem Hallenbad zusammen an einem Patz sitzen. Außerdem würde die Anreise eventuell in einem Reisebus erfolgen. Natürlich könnte man letzteres vermeiden. Uns als Bezirksschwimmverband ist das Risiko zu hoch und der letzte Winter hat gezeigt, dass die Zahlen der Neuinfektionen im letzten Winter besonders hoch war, was daraus schließen lässt, dass es diesen Winter auch so ähnlich sein wird.

Dr. Thorsten Fink, 21.06.2021

Kampfrichterfort- und -ausbildungen

Wir werden in den Sommermonaten einige Fortbildungen anbieten. Ausbildungen werden wir, sofern Interesse besteht, ebenfalls versuchen anzubieten. Die erste Fortbildung findet noch vor den Sommerferien statt, die Ausschreibung ist in der entsprechenden Rubrik zu finden. Die weiteren Fortbildungen werden für nach den Sommerferien geplant und die Termine zu gegebener Zeit hier veröffentlicht. Das Hygienekonzept für die Fortbildungen findet Ihr ebenfalls online. Beachtet bitte, dass wir es ggf. anpassen, wenn sich die gesetzlichen Grundlagen ändern.

Bitte beachtet in diesem Zusammenhang die Regelung des DSV zu den Gültigkeiten der Lizenzen: Der DSV hat gegen Ende des Jahres 2020 beschlossen, dass alle Kampfrichterlizenzen automatisch um ein Jahr verlängert werden. Diese Verlängerung wird nicht in der Lizenz eingetragen. Dies bedeutet insb., dass die Lizenzen nicht an den BSBS zum Eintragen einer Verlängerung geschickt werden sollen.

Es müssen also alle Kampfrichter, deren Lizenz zum 31.12.2020 ausgelaufen wäre, im Jahr 2021 eine Fortbildung besuchen, falls sie nicht schon im Frühjahr 2020 eine Fortbildung besucht haben. Diejenigen Lizenzen, die das Gültigkeitsdatum 31.12.2021 aufweisen, sind automatisch bis Ende 2022 gültig, eine Fortbildung muss damit im Jahr 2022 besucht werden und analog für die mit Gültigkeitsdatum 31.12.2022 im Jahr 2023. Die Lizenzen werden dann immer um drei Jahre ab dem in der Lizenz genannten Gültigkeitsdatum verlängert.

Wir möchten Euch bitten, nicht bis zum letzten Tag mit dem Besuch einer Fortbildung zu warten. Insb. diejenigen, die dieses Jahr eine Fortbildung besuchen müssen, sollten die Termine im Juli oder September wahrnehmen. Wir planen danach keine weiteren Fortbildungen zum Jahresende. Diejenigen, die eine reguläre Gültigkeit bis Ende 2021 (also automatisch verlängert bis Ende 2022), können ebenfalls in diesem Sommer eine Fortbildung besuchen.

Torsten Eschner, 09.04.2021

Meisterschaften Schwimmen 2021

Für die drei ausgeschriebenen Meisterschaften im Schwimmen sind bisher leider keine konkreten Bewerbungen, allerdings eine Absichtserklärung, eingegangen.
Trotz Corona-Einschränkungen würden wir zumindest die Veranstaltungen planen wollen, deswegen wäre es schade, wenn wir sie aufgrund mangelnder Bewerbungen grundsätzlich nicht durchführen können.
Uns ist natürlich klar, das schon eine konkrete Wahrscheinlichkeit der Absage im Raum steht, aber keiner von uns kann vorhersagen, wie die Pandemielage in ein paar Monaten aussieht, und welche Einschränkungen wir dann haben werden.

Deswegen denkt bitte über eine mögliche Ausrichtung nach.

Kai Mario Falk, 09.02.2021

BSBS-Meisterschaften 2021 zur Bewerbung ausgeschrieben

Auf der letzten Sitzung des FA Schwimmen wurden folgende Termine beschlossen, welche hiermit zur Bewerbung ausgeschrieben werden:

* 12./13.06.2021 Bezirksmeisterschaften, 50m-Bahn, Freibad -> ABGESAGT
* 26./27.06.2021 Bezirksmeisterschaften, 50m-Bahn, Freibad -> ABGESAGT

Die sonst bekannte Veranstaltung wollen wir in diesem Jahr auf 2 Termine aufteilen. Die genaue Zuordnung der Wertungen erfolgt nach bekanntwerden der LSN-Meisterschaften.

* 18./19.09.2021 Bezirksvergleichswettkampf 25m oder 50m, Frei,- oder Hallenbad

Hier planen wir eine 1 oder zweitägige Veranstaltung zum Saisonbeginn.
Auch hierfür wollen wir die eventuellen Vorgaben und die örtlichen Gegebenheiten abwarten und dann entscheiden, wie die Veranstaltung ausgestaltet werden kann.

Formlose Bewerbungen sind an Vorsitzenden des FA Schwimmen, Torsten Eschner (torsten.eschner@lsn-bsbs.de) sowie dem stellv. Vorsitzenden Sport, Ulrich Steinmetz (ulrich.steinmetz@lsn-bsbs.de) zu richten. Bewerbungsschluss ist der 28.02.2021.

Die weiteren Meisterschaften des BSBS nach September werden zu einem späteren Zeitpunkt ausgeschrieben.

Andreas Helmold, 24.01.2021

Aushändigung weiterer Rekordurkunden in Göttingen, Wolfsburg und Braunschweig

Begonnen wurde mit der Berichterstattung der Überreichung von den Rekordurkunden des BSBS in Goslar an India Tappe und Donna Hannig.

In Göttingen konnte Fynn Kunze von der TWG Göttingen seine acht Rekordurkunden am 3. Advent entgegennehmen. Coronagerecht stellte er sich mit Abstand zu seiner Trainerin Kerstin Krumbach dem Fotografen und Überbringer Ulrich Steinmetz.

Verbunden mit jeder Urkunde ist auch eine Geldprämie, die ihm kurz vor den Festtagen ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk brachten.

In seiner Wolfsburger Studentenwohnung traf TV Jahn Wolfsburg Trainer Dennis Bauch seinen Rekordschwimmer Jan-Luca Laubner an, um ihm die drei Urkunden für neue Bezirksrekorde mit den dazugehörigen Geldprämien zu überreichen. Jan-Luca zeigte sich darüber sichtlich sehr erfreut.

In Braunschweig bei der SSG ist Katharina Wrede zu Hause. Auch ihr wurden acht Urkunden für neue Bezirksrekorde überreicht.

Von allen Geehrten kam ein großes Dankeschön. Der Bezirksschwimmverband Braunschweig sagt für diese erbrachten Bezirksbestmarken ebenfalls Danke an seine Aushängeschilder, die sich bei überregionalen Meisterschaften und Schwimmfesten mit diesen Leistungen für ihre Vereine in die Siegerlisten eintragen und damit auch dem Bezirk Braunschweig über seine Grenzen hervorragend sportlich vertreten.

Auch wurde von allen natürlich der Wunsch nach Normalität für das Sportjahr 2021 geäußert, damit wieder Wettkämpfe stattfinden können und auch weiterhin neue Rekorde geschwommen werden. Zudem könnte die Übergabe dann auch wieder im Rahmen von Meisterschaften stattfinden und wir unsere Superschwimmer live erleben.

Thorsten Fink, 11.01.2021

Kampfrichterfort- und -ausbildungen

Aufgrund der momentanen Situation hat der DSV gegen Ende des Jahres 2020 beschlossen, dass alle Kampfrichterlizenzen automatisch um ein Jahr verlängert werden. Diese Verlängerung wird nicht in der Lizenz eingetragen. Dies bedeutet insb., dass die Lizenzen nicht an den BSBS zum Eintragen einer Verlängerung geschickt werden sollen.

Nach aktuellem Stand müssen also alle Kampfrichter, deren Lizenz zum 31.12.2020 ausgelaufen wäre, im Jahr 2021 eine Fortbildung besuchen, falls sie nicht schon im Frühjahr 2020 eine Fortbildung besucht haben. Diejenigen Lizenzen, die das Gültigkeitsdatum 31.12.2021 aufweisen, sind automatisch bis Ende 2022 gültig, eine Fortbildung muss damit im Jahr 2022 besucht werden und analog für die mit Gültigkeitsdatum 31.12.2022 im Jahr 2023. Die Lizenzen werden dann immer um drei Jahre ab dem in der Lizenz genannten Gültigkeitsdatum verlängert.

Für diejenigen angehenden Kampfrichter, die Ende 2019 oder Anfang 2020 ihre theoretische Ausbildung abgeschlossen haben und bislang ihre Praxiseinsätze noch nicht absolvieren konnten, werden wir eine Regelung finden, sobald wir einen Überblick haben, wann und in welchem Umfang das Wettkampfgeschehen wieder Fahrt aufnimmt und welche Vorgaben von den übergeordneten Verbänden kommen. Bitte seht von individuellen Anfragen für Eure ganz spezielle Situation ab, es gibt viele, die ihre Praxiseinsätze noch nicht absolvieren konnten und zum jetzigen Zeitpunkt sind uns noch keine ernsthaften Aussagen möglich.

Termine für Fort- und Ausbildungen werden wir in den Sommermonaten anbieten. Welche genau dies sind, werden wir zu gegebener Zeit hier kommunizieren, wenn wir etwas Klarheit über das Wettkampfgeschehen und weitere Umstände in den Sommermonaten haben. Zurzeit lassen sich leider keine belastbaren Aussagen treffen.

Andreas Helmold, 08.12.2020

Erste Ehrungen für Bezirksrekorde nach Beginn von COVID-19

Eine besondere Ehrung erhielten India Tappe und Donna Hannig am 6. Dezember im Rahmen der Nikolaus-Abholaktion für die Ehrung der Vereinsmeisterschaften des MTV Goslar im Oktober.

Die Entgegennahme der Urkunden für neue Rekorde für den Bereich des Bezirk Schwimmverbandes Braunschweig konnte nicht wie gewohnt innerhalb der Sprintmeisterschaften stattfinden. So wurde die Nikolausaktion des Vereins dafür genutzt, um die Urkunden für die erzielten Bezirksrekorde an die beiden Rekordschwimmerinnen auszuhändigen. Verbunden mit den Rekorden ist auch eine kleine Geldprämie!

Sehr erfreut über das besondere Geschenk stellten sich die Beiden dem Fotografen Martin Schenk!

Thorsten Fink, 19.09.2020

Kampfrichterfortbildungen und Regelungen des DSV zu den Kampfrichterlizenzen

Wir haben einige Termine für Kampfrichteraus- und -fortbildungen online gestellt (Schwimmen -> Teminliste -> Lehrgänge). Wir möchten Euch bitten, möglichst diese Fortbildungen wahrzunehmen, wenn Eure Lizenz am Ende des Jahres ausläuft um einen Stau an Fortbildungen im kommenden Jahr zu vermeiden.

Die Anmeldung erfolgt über den Menüpunkt Online-Anmeldung.

Außerdem möchten wir Euch auf folgende neue Vorgehensweise aufgrund der langen Pause in diesem Jahr hinweisen: Alle KR-Lizenzen mit Gültigkeit 2020, 2021 und 2022 werden um jeweils ein Jahr verlängert, ohne das eine Fortbildung besucht werden muss. Diese Verlängerung wird nicht in die Lizenz eingetragen. Bei Wahrnehmung dieser Option wird die Gültigkeit nach Besuch der nächsten Fortbildung dann nur um 2 Jahre verlängert anstatt der regulären 3 Jahre.

Ich weise nochmals darauf hin, dass die ablaufenden Lizenzen nicht an die Bezirke oder an mich eingesandt werden sollen und auch nicht im Rahmen von Wettkampfbesuchen oder KR-Sitzungen verlängert werden, sondern automatisch ohne zusätzlichen Eintrag bundesweit gültig sind! Es sind keine eigenständigen Änderungen in den Lizenzen vorzunehmen.

Ich denke, dass mit diesem Beschluss und der Vorgehensweise nun auch bei den Vereinen, Kampfrichtern und Schiedsrichtern ein bisschen mehr Planungssicherheit herrscht und dadurch hoffentlich alle dem Schwimmsport erhalten bleiben, ohne zwingend in der unsicheren Zeit zu einer Fortbildung zu müssen.

Vor diesem Hintergrund gilt für alle Schiedsrichter-Lizenzen im LSN, dass diese ohne den Besuch der alljährlichen Fortbildung um ein Jahr auf 2021 verlängert werden. Diese Verlängerung wird nicht in die Lizenz eingetragen. Es wird also in diesem Jahr keine Schiedsrichter-Fortbildungen in der vertrauten Form geben. Ich hoffe, dass wir im kommenden Jahr dann die Fortbildung wieder in gewohntem Rahmen durchführen können. Die Kaderzugehörigkeit der LSN-Kader-Schiedsrichter wird für 2021 ohne den Nachweis der Pflichteinsätze verlängert.

Thorsten Fink

Andreas Helmold, 04.03.2020

Drei weitere Rekorde bei den Swim Open durch Wrede und Kunze

Beim den internationalen -žSwim Open-œ im Berliner SSE wurden wieder drei neue Rekorde im Bezirk Schwimmverband Braunschweig für 50m-Bahnen erzielt.

Den Anfang machte Fynn Kunze von der TWG 1861 Göttingen über 200m Brust. Er steigerte seine im letzten Juni im gleichen Bad erzielte Zeit von 2:20,19 min. um eine knappe halbe Sekunde auf 2:19,71 Minuten. Damit erreichte er den zweiten Platz in der JEM-Wertung.

Katharina Wrede von der SSG Braunschweig verbesserte den Rekord über 50m Freistil, den sie erst kurz vor Jahresende in Braunschweig mit 0:25,81 aufgestellt hatte, gleich zweimal. Im Vorlauf unterbot sie die Zeit um 6/100 sec. auf 0:25,75 Minuten, um dann im A-Finale noch einmal um 11/100 Sekunden schneller zu schwimmen. Die neue Rekordzeit von 0:25,64 Minuten bedeutete für sie als beste deutsche Starterin in diesem Finale Platz Drei.

Matthias Schneider, 13.02.2020

DMS 2020 - Bezirksligadurchgang im Bezirk Braunschweig

TuS Clausthal-Zellerfeld entscheidet beide Wertungen

Zur DMS Bezirksliga im Schwimmbezirk Braunschweig trafen sich am zweiten Februarsonntag 17 Mannschaften (9 weiblich, 8 männlich) im Schwimmbad der Göttinger -žEiswiese-œ. Die als gemeldete zehnte weiblich Mannschaft vom Peiner SV trat leider nicht zum Wettkampf an. Erfreulicherweise gab es aber drei Neuanmeldungen zur Bezirksliga: Der VfL Wolfsburg und die SSG Wolfenbüttel schickten je ein weibliches, der MTV Goslar ein männliches Team ins Rennen.

Traditionell war die Halle wieder mit diversen Vereinsfahnen geschmückt, die SchwimmerInnen trugen wieder zum Teil extra für diese Veranstaltung angefertigte T-Shirts, welche schon einen gewissen Kultstatus aufweisen. Dicht gesäumt standen die Mannschaften am Beckenrand, feuerten ihre Aktiven im Wasser an und boten so einen stimmungsvollen Rahmen für den Mannschaftswettkampf.

Sowohl das weibliche als auch das männliche Team vom TuS Clausthal-Zellerfeld konnte sich den Sieg der Bezirksliga sichern. Dabei gelang beiden Teams fast eine Punktlandung, nur 5 Punkte trennte die beiden Clausthaler Teams am Ende des Wettkampfs voneinander.

Es galt die persönliche Bestleistung in die Gesamtwertung der Mannschaft einzubringen! Die Tageshöchstpunktzahl von 617 Punkten erzielte der für den TuS Clausthal-Zellerfeld antretende Schwimmer Nick Näther (JG 2000) auf der 100m Bruststrecke (1:05,32 min.). Er erreichte bei seinen fünf Starts mit 2768 Punkten auch die Tageshöchstpunktzahl. Gleich drei weitere Aktive -žkratzten-œ an der Marke von 550 Punkten. Jan-Luca Reschke (TWG Göttingen/2003) erhielt für 24,73 sec. auf der 50m Freistilsprintstrecke 549 Punkte; Jacob Mayer (ASC Göttingen/2004) für die Zeit von 4:20,38 über 400m Freistil 541 Punkte und Tim Rebentisch (TuS Clausthal-Zellerfeld/2000) 539 Punkte für 1:01,74 Minuten auf der 100m Lagendistanz.

Bei den Frauen war die Juniorin Eileen Schulze aus der Zweitvertretung des TV Jahn Wolfsburg die eifrigste Punktesammlerin. Eileen erreichte bei ihren fünf Starts mit 2814 die höchste Gesamtpunktzahl. 585 Punkte steuerte sie mit der Zeit von 1:14,56 min. des 100m Brustrennens dem Mannschaftsergebnis bei. Die zweit- und dritthöchste Einzelpunktzahl erzielte sie zudem mit 577 über 200m Lagen und 571 Punkten über 200m Brust.
Salome Ropeter (TuS Clausthal-Zellerfeld/2006) erzielte bei jedem ihrer Starts auf den drei Freistilstrecken mehr als 500 Punkte. Zum Mannschaftssieg steuerte sie 2421 Punkte bei. Ihre Bestleistung zeigte sie mit 1:02,63 min. über 100m Freistil und erhielt dafür 516 Punkte.

Nachdem die einzelnen erzielten Punkte zusammengezählt waren stand das folgende Ergebnis der DMS-Bezirksliga Braunschweig fest:

DMS-Wertung 2020 Frauen

1. TuS Clausthal Zellerfeld 14292

2. TV Jahn Wolfsburg II 13513

3. Wasserfreunde Northeim 10723

4. ASC Göttingen I 10615

5. TWG 1861 Göttingen II 10532

6. ASC Göttingen II 6803

7. SSG Wolfenbüttel 6765

8. SC Delphin Salzgitter 6257

9. VfL Wolfsburg 3918


DMS-Wertung 2020 Männer

1. TuS Clausthal Zellerfeld 14297

2. TWG 1861 Göttingen II 13638

3. ASC Göttingen I 12696

4. TV Jahn Wolfsburg II 11067

5. Wasserfreunde Northeim 9898

6. MTV Goslar 9438

7. TWG 1861 Göttingen III 8447

8. ASC Göttingen II 7895


Für die Erstplatzierte männliche Mannschaft TuS Clausthal-Zellerfeld reichte es im Vergleich aller niedersächsischen Bezirksligen zum dritten Platz und wird damit in die Landesliga aufsteigen. Die weibliche Mannschaft erreichte als bestes Team des BSBS Platz sechs.

Letztlich gilt es wieder Dank zu sagen, an die vielen Wettkampfrichter des Bezirks und den ausrichtenden ASC Göttingen. Ohne Euch wären solch schöne Veranstaltungen nicht möglich.

Auf ein Neues im Jahr 2021, wenn es heißt: -žEndlich wieder DMS-œ!